AMMA-Massage - traditionelle japanische Technik

Ein Tagesworkshop, um Verspannungen in Nacken, Schultern und Rücken zu lösen. Wir lernen, diese Blockaden spielend zu lockern. Bekleidet und auf dem Stuhl - praktisch, nützlich, wohltuend! Erfrischt den Körper und erfreut das Herz.

Zeit:
Dienstag, 03. Oktober 2017 (10:00 bis 18:00 Uhr)
Amma Massage
Preis: 

59 Euro

Anzahlung: 

20 Euro

Selbsterfahrungsanteil

Amma heißt im Japanischen soviel wie "mit Händen beruhigen" und stammt ursprünglisch aus der traditionellen chinesischen Medizin. Amma-Masseure waren oft Nomaden, die sich mit dieser wirkungsvollen und leicht zu praktizierenden Technik ihren Lebensunterhalt verdienten. Durch verschiedene Umstände (Kriege und Besatzungen) erlebte das Amma-Massage-System Zeiten unterschiedlicher Popularität und Verbreitung. Viele der Techniken wurden vom Shiatsu aufgegriffen, ebenso finden sich Elemente wieder im traditionellen westlichen Massagehandwerk.

Die daraus bekannten Techniken werden an speziellen Vitalpunkten und Meridianen angewendet. Dem liegt die Idee östlicher Traditionen von einer im Körper zirkulierenden Lebensenergie zugrunde. Ziel dieser Massagetechnik ist es, den menschlichen Körper so schnell wie möglich wieder zu regenerieren, indem Blockaden gelöst werden, die den Energiefluss behindern. Die Massage wird traditionell auf dem bekleideten Körper angewendet und auf einem Massagestuhl praktiziert. Vorwiegend in Bereichen von Rücken und Hüften, Nacken, Kopf und Schultern sowie an Armen und Händen werden durch das Drücken von Punkten Meridiane aktiviert, die beim Empfänger Entspannung und Harmonie hervorrufen.

Im Seminar wird die Originalform der Massage gezeigt und die Grundlagen kurz erläutert. Anschließend üben wir einzelne Sequenzen im Sitzen auf einem Stuhl. Diese Massagetechniken sind eine wertvolle Ergänzung zur herkömmlichen klassischen Massage. Sie können sowohl als  separate Sequenz verspannte Körper beeindrucken als auch in bestehende Abläufe problemlos integriert werden.
(Seminar in Englisch, deutsche Übersetzung)

Am Abend zuvor zeigen wir den Dokumentarfilm des Seminarleiters über die bosnischen Pyramiden.

Sinnesart eröffnet hiermit eine neue Reihe "internationale Massagen", die 2018 forgesetzt wird. Wir möchten hiermit einen Beitrag leisten, Körperarbeit aus anderen Kulturen zu würdigen und bekannt zu machen.

Leitung:

Vinko wurde in Bosnien geboren und lebt jetzt in Kanada. Er verdiente sich viele Jahre seinen Lebensunterhalt mit der Amma-Massage und ist jetzt Filmemacher.