Grundlagen der Fesselkunst

Bondage-Wochenende mit Matthias Grimme - Tag 2

Zeit:
Samstag, 21. April 2018 (10:00 bis 18:00 Uhr)
Frühbucherpreis: 

90 Euro

- gültig bis 10.03.2018 (noch 166 Tage)
Preis: 

110 Euro

Rabatt: 

Paketpreis Samstag und Sonntag: 150 Euro

Anzahlung: 

30 Euro

Selbsterfahrungsanteil

Wir freuen uns, den Großmeister der Szene wieder bei uns begrüßen zu dürfen: Matthias Grimme. Workshops mit ihm und seiner Bondage-Partnerin Nicole sind niemals nur reine Wissens- und Technikvermittlung. Du tauchst ein in das Mysterium Bondage und lernst, das Seil als „verlängerte Absicht“ zu verwenden. Du wirst das Fesseln als Gefühlsausdruck und spielerisches Miteinander kennenlernen. Matthias vermittelt dir an diesem Tag die Grundlagen der Fesselkunst und zeigt, wie man mit einem einzigen Knoten ganze Kunstwerke schaffen kann. Die Übungen sind einfach zu erlernen und machen großen Spaß. Dieser Tag wird nicht nur dein Liebesleben bereichern. Bondage ist sehr vielseitig - lass dich einfach überraschen.

Für wen ist die Veranstaltung geeignet?

Ob Anfänger und Liebhaber, Single oder Paar, Frau oder Mann - willkommen sind alle Interessierten an der Fesselkunst. Für das Üben ist Nacktheit nicht erforderlich.

Das erwartet dich konkret

Emotionales, Kommunikation: Was sollte geklärt werden, bevor ich mit der Fesselei beginne? Wie reagiere ich, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert? Was ist ein "emotionaler Absturz" und wie sollte ich mich verhalten?

Der Grundknoten und was sich damit alles anfangen lässt: Hand- und Fußfesselungen, Ober- und Unterkörperfesselungen, Schmuckbondage, Bondage für Meditationen und andere besondere Stellungen, Fixieren an Stühlen, Bänken und ungewöhnlichen Orten etc.

Rechtliches: Was unterscheidet eine Bondage-Session von "Freiheitsberaubung" und welche rechtlichen Grundlagen gelten?

Medizinisches: Welche Stellen dürfen auf keinen Fall verschnürt werden? Was kann bei einer Bondage-Session passieren? Gibt es gesundheitliche Kontraindikationen?

Materialkunde: Welche Seile können verwendet werden, welche eignen sich weniger? Woher bekomme ich gute Seile? Welche Längen sind geeignet? Was benötige ich sonst noch?

5 gute Gründe für deine Teilnahme

  • Auf ins Abenteuer! Tauche ab in das Mysterium Bondage.
  • Du lernst direkt vom Großmeister der Szene Matthias Grimme.
  • Er vermittelt dir den Grundknoten und seine vielseitigen Anwendungen.
  • Du erhältst kompaktes Zusatzwissen in den Bereichen Kommunikation, Rechtliches, Medizinisches und Materialkunde.
  • Die Übungen sind einfach zu erlernen und machen Spaß.

Bitte mitbringen

  • bequeme Kleidung (möglichst ohne Gürtel und Knöpfe und eher eng anliegend), evtl. warme Socken
  • für Teilnehmerinnen: bitte keine Push-up- oder Bügel-BHs
  • falls vorhanden: eigene Bondage-Seile (Diese stehen ansonsten zur Verfügung und können auch käuflich erworben werden.)
  • Schreibuntensilien
  • evtl. ein Imbiss für die Mittagspause

Eine kleine Küche zum Erwärmen von Speisen ist vorhanden. Alternativ ist die Bestellung bei einem Lieferservice möglich. An Getränken stehen Kaffee, Tee und Wasser kostenlos zur Verfügung, ebenso etwas zu Knabbern.

Solltest du etwas von dieser Liste nicht mitbringen können - kein Problem! Fast alle Utensilien kannst du bei uns gegen eine geringe Gebühr ausleihen. Bitte gib uns vorher kurz telefonisch oder per E-Mail Bescheid.

Übernachtung und Dresden-Tipps

... findest du auf dieser Seite.

Leitung:

Matthias Grimme

Matthias T. J. Grimme ist ein deutscher Autor, Verleger, Fotograf und international bekannter Fesselkünstler japanisch inspirierter Bondage. Er inspirierte Sinnesart zur inzwischen deutschlandweit bekannten „Fesselmassage“. Seine herzliche, akzeptierende Art als Workshopleiter macht es auch Anfängern leicht, sich einzulassen. Begegnungen mit ihm sind erfrischend und inspirierend, seine Kompetenz absolut überzeugend. Ein Urgestein der BDSM- und Bondage-Szene!

Assistenten:

Nicole während einer Bondage-Session
Nicole ist seit vielen Jahren die Bondage-Partnerin von Mattias Grimme.