Josephine Göhler

Sie erschafft, kreiert und optimiert Lebensräume für Menschen. Dabei geht es im weitesten Sinne darum: den Raum fühlen, Atmosphäre erzeugen, ihn energetisch reinigen, Raumenergie in Bewegung bringen, dem Ort Leben einhauchen, ihn widmen. Seit über 15 Jahren arbeitet sie intensiv mit Räumen und deren Wechselwirkungen auf die Menschen.

Über mich auf einen Blick

Ob als Dekorateurin in Interieuren oder als Beraterin für Wohn- und Businessumgebungen sind mir Räume durch Farbe, Größe, Form, Energie und damit ihrer individuellen Wirkung vertraut: sie sprechen eine ganz klare Sprache.
Mit wachem Blick, Magie, alter geomantischer Prinzipien und der chinesischen Lehre des Feng Shui arbeite ich mit dem Raum. So entstehen neue Lebensräume. Liebesräume.

Was mir als Leiterin am Herzen liegt

Ich bin mit vollem Herzen bei der Sache.

Ausbildungen, fachliche Kompetenzen

2006-2011 Ausbildung in Feng Shui
2011-2013 Ausbildung in geomantischer Arbeit
2009-2015 BA Soziologie/ Kommunkationswissenschaften TU Dresden

Mein Credo

Nicht viel ist wichtig, sondern das Wesentliche.

 

Wir stellten unseren SeminarleiterInnen dieselben Interview-Fragen - hier finden Sie ihre ganz persönlichen Antworten:

Was ist dir wichtiger: Lieben oder geliebt werden?

Lieben. Das Wunderbare an diesem Gefühl ist, es ist unbestechlich, echt - es passiert etwas auf einer anderen Ebene, zum Glück auf einer bisher unerklärlichen, „nur“ spürbaren Ebene - man fühlt es, es ist da oder eben nicht.

Womit solltest du anfangen?

Lächeln, atmen, auf geht’s...

Wann hast du zuletzt wirklich etwas riskiert und was war das?

Im Nachhinein betrachtet waren einige Situationen oder Entscheidungen in meinem Leben risikobehaftet. In genau dem Moment selber aber war ich meist in starkem Vertrauen und innerer Überzeugung das Richtige zu tun, so bspw. bei meiner Visionssuche in Südfrankreich (5 Tage/ 5 Nächte allein in der Wildnis ohne Zelt und Essen).

Was hat dich in deinem Leben bisher weiter gebracht: Vernunft oder Unvernunft?

Beides. Es ist vernünftig dem Ruf der eigenen Bestimmung, dem Lebensruf, zu folgen und unvernünftig, aber gut, auch mal vom Weg abzugehen. Erfahrungen von beiden Qualitäten haben mir mein Gefühl für mich auf meinem Lebensweg, mein persönliches vernünftig und unvernünftig, klarer gemacht. Die Mischung machts.

Hättest du dich gern selbst als Freundin?

Sicher, auf jeden Fall.

Bist du eher ein Weltenbummler oder eine Heimatscholle?

Klare Heimatscholle. Ich bin gerne und viel unterwegs, aber ich komme immer wieder sehr gerne an den Ort zurück, der für mich ein wirkliches (räumliches) Zuhause ist, wo ich das Gefühl von Heimat und angekommen sein fühle...wo ich in meinem Garten schöpfe, aussäe und die Zeit vergesse...

Termine mit Josephine Göhler: