Tina Künzel

Tina kann in die Herzen und Seelen der Menschen schauen und dort gelebte oder verborgene Potentiale erkennen und zu Tage fördern. Sie ist eine gute Begleitein in inneren Prozessen, sie lehrt und vermittelt Feingefühl und fördert die persönliche Wahrnehmungsfähigkeit. Sie kann Menschen begeistern und eine lebensfrohe, gelassene Atmosphäre verbreiten.

Über mich

Jahrgang 1974, freiberufliche Künstlerin, Galeristin der "Galerie Gaia" und erfahrene Seminarleiterin im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Malerei und Massagen. Sie liebt die Kunst und den kreativen, emotionalen und gefühlvollen Ausdruck. Auch eine Massage ist Kunst - nämlich die Kunst der (sinnlichen), achtsamen Berührung. Seit über 15 Jahren arbeitet sie in Einzelsitzungen mit einer Ganzheitlichen Massage aus Lemuria als eine Form der Heilbehandlung und verschiedenen anderen Massagen. Viele ihrer prägenden Erfahrungen hat sie auf ihren zwei großen Reisen nach Asien gesammelt. Sie ist autorisierte Ausbildungsleiterin und Autorin.

Was mir als Leiterin am Herzen liegt

Mir ist es besonders wichtig, alle Seminarteilnehmer wahrzunehmen und der Gruppe Schutz zu geben und eine harmonische Atmosphäre zu schaffen.
Dabei lege ich besonderen Wert darauf, die einzelnen Teilnehmer in der Tiefe ihrer Seele wahrzunehmen, zu sehen, wer sie sind und sie darin zu fördern, ihr eigenes Potential zu erkennen und zu leben, den Mut zu haben, über eine innere Schwelle zu gehen, den Lebenshorizont zu erweitern, und gleichzeitig den Weg zum eigenen Herzen zu finden und authentisch zu sein. Mir liegt als Seminarleiterin viel daran, persönliche Strukturen und Muster der Teilnehmer zu erkennen, zu transformieren und dabei die individuelle Persönlichkeit zu fördern. Dabei können Blockaden oder Traumata gelöst werden und der eigene innere Energiefluß wieder in Harmonie und ins Gleichgewicht  gebracht werden.

Ausbildungen, fachliche Kompetenzen

  • Diplom-Architektin (Technische Universität Dresden, 1999), Massagepraktikerin seit 2001 nach einer Ganzheitlichen Massage Ausbildung,  Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen der Körperarbeit und Bewusstseinsarbeit.
  • Seminarleiterin für Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung ("Vision und Meditation"/ "Beruf - dem Ruf Deines Herzens folgen"...) sowie im künstlerischen Bereich (Mandalamalen und Brunnengestaltung)
  • Lehrer-Ausbildung bei Dietrich von Oppeln in der ganzheitlichen heilenden Massage "Lemuria Ashamah".
  • Seit 2003 Ausbildungsleiterin in der Lemurianischen Heilmassage. u.a. an der Heilpraktikerschule Mehnert und Busshardt
  • Seit 2008 Mitwirkende im Sinnesart-Team.
  • Verschiedene Weiterbildungen im Massagebereich und zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung: Ausbildung in "Die Kunst des Channeln", Tantramassageausbildung, Klangschalenmassageausbildung, Hot Stone Massageausbildung, Ausbildung in Ayurvedamassage in Indien, Ausbildung in Thaimassage in Thailand, Ausbildung zur Hawaiianischen Massage auf Hawaii, Aurasichtigkeitsseminar.

Besonderen Stationen meines Lebensweges

Der Start in mein Leben war durch eine halbseitige Lähmung geprägt und hat mich eine gewisse körperliche Einschränkung und innere Einsamkeit spüren lassen. Auf der anderen Seite ist eine tiefes Verständnis für menschliche Begrenztheit und Krankheit entstanden. Dieses menschliche Verstehen ist immer noch Motor für mein Leben und hat mich u.a. Demut gelehrt. Nach meinem Studium der Architektur habe ich mich meiner Leidenschaft, der Malerei gewidmet. Daraus ist die Galerie Gaia für spirituelle Kunst entstanden und die spirituelle Heilarbeit.

Was noch zu mir gehört

Die Galerie Gaia, das Reisen nach Asien, z.B nach Tibet, Nepal, Indien, zum Mt. Everest, dem Dalai Lama, Karmapa und anderen besondern Menschen, wie dem philippinischen Heiler William Nanok. Ich liebe die Kunst in jeglicher Hinsicht. Die Kunst zu leben, die Kunst hingebungsvoll zu lieben, die Kunst zu malen und zu kreieren, die Kunst zu heilen, die Kunst, andere Menschen bei der Entfaltung ihrer Kreativität im Leben zu unterstützen und Seminare zu leiten... Ich mag es zu reisen und die Welt auf diese Weise zu entdecken und fühle mich dabei wohl und glücklich. Ich bin ein sehr offenherziger, lebensfroher, einfühlsamer, gefühlvoller, aber auch tiefgründiger Mensch, liebe Kerzenlicht und Zärtlichkeit, Massagen und Sinnlichkeit. Ich mag es besonders, in der Natur zu sein, das Gras wachsen zu hören, einfach den Duft einer Blume zu schnuppern oder an der Elbe joggen zu gehen.

 

Wir stellten unseren SeminarleiterInnen dieselben Interview-Fragen – hier finden Sie ihre ganz persönlichen Antworten:

Was ist dir wichtiger: Lieben oder geliebt werden?

Ganz klar - Lieben. Das Geben fällt mir oft leichter als das Nehmen.

Womit solltest du anfangen?

Dem Leben mehr zu vertrauen und meiner Intuition noch mehr zu folgen.

Wann hast du zuletzt wirklich etwas riskiert und was war das?

Ich habe mir getraut ein Lebensprojekt zu beginnen und ein Grundstück gekauft, auch wenn ich noch nicht weiß, wie das Haus darauf fertig werden wird.

Was hat dich in deinem Leben bisher weiter gebracht: Vernunft oder Unvernunft?

Mich haben oft die unvernünftigen Entscheidungen weitergebracht, deren Sinn ich oft erst viel später erkannt habe. Meinem Herzen zu vertrauen und meiner Intuition zu folgen hat mich bisher erfolgreich durch mein Leben geleitet.

Hättest du dich gern selbst als Freund?

Ja. Auf jeden Fall.

Bist du eher ein Weltenbummler oder eine Heimatscholle?

Ganz klar eine Weltenbummlerin, welche die kulturelle Vielfallt dieser Welt zur Quelle ihres Lebens hat.

Termine mit Tina Künzel: