Liebesräume – Der Liebe Raum geben

Wir holen mit euch elementares Wissen aus dem Dämmerschlaf. 

Zeit:
Samstag, 22. Juni 2019 (09:30 bis 18:00 Uhr)
Frühbucherpreis: 

79 Euro

- gültig bis 23.04.2019 (noch 29 Tage)
Preis: 

89 Euro

Anzahlung: 

30 Euro

Selbsterfahrungsanteil

Willst du mehr Schwung in dein Liebesleben bringen? Weißt du, wie wesentlich dafür die Räume sind, die du deiner Liebe anbietest?

Die meisten von uns wissen es wahrscheinlich, und doch gibt es gelegentlich Nachholbedarf, wenn unsere Liebesräume unter dem Alltag (und anderen Gründen) verschüttet und entweiht werden. Wie kannst du kreativen Einfluss darauf nehmen?
Ich bin Experte genau dafür, und ich weiß, wie das möglich ist. Ich entführe dich für einen Tag in die wunderbaren Möglichkeiten, wie Dein/Euer persönlicher Liebesraum künftig aussehen kann!

Dich erwartet ein spannendes und aufschlussreiches Seminar, nach dem du im Anschluss deine inneren und äußeren Räume als Orte der Liebe neu sehen und gestalten kannst.
Du wirst dich freuen, nach Hause zu fahren und deine Räume mit neuen Ideen und Enthusiasmus umzugestalten. Du wirst Orte erschaffen, in welchen deine Liebe frei fließen kann und Räume kreieren, die zu Begegnung im Miteinander bzw. mit dir selbst einladen.

5 gute Gründe für eure Teilnahme

    • Live-Projekt-Bearbeitung – der Realität entsprechend
    • Viele praktische Tipps zum Thema Lebensraum und dessen Gestaltung
    • Du kannst deine Räume fühlen und wirst diese mit anderen Augen sehen lernen.
    • Du erfährst deinen eigenen inneren Liebesraum und seine äußeren Grenzen.
    • Mehr Prickeln in der Beziehung durch räumliche Konzepte, die die Liebe ins Fließen bringen

Leitung:

Günther

Seminarleiter und Referent für lebensraumbezogene Themen, Raum- und Humanenergetik, Tiefen-Wahrnehmungsschulung, Paard- und Gruppendynamik sowie Massage- und Berührungskompetenz. Sein Selbsterfahrungsweg begann im „UmgebungsRaum“ durch die Geomantie und befindet sich nun mit einem Brückenübertritt in Mediation und Coaching im „KörperRaum“ durch die AnuKan-Massage. Durch seine Art, dem Geschehen zu dienen, entfaltet er herzliche und geschützte Räume für die Beteiligten und liebt es, seine organisatorische Stärke auf empathische Weise leben zu können.