Ann-Marlene Henning zu Gast bei Sinnesart

Make Love in Dresden

Zeit:
Mittwoch, 14. März 2018 (18:30 bis 21:30 Uhr)
Ann-Marlen Henning zu Gast bei Sinnesart
Preis: 

12 Euro, kleiner Imbiss inklusive

“Es ist erstaunlich, wie viele Menschen wenig über Sex wissen.” 

dachte sich Ann-Marlene Henning und macht sich seither auf, das zu ändern. Vielen ist die gebürtige Dänin keine Unbekannte. Mit ihrer ZDF-Dokureihe “Make Love” rund um Liebe, Sex und Beziehungen macht sie immer wieder von sich reden. Neue Beziehungsformen, das Gefühl zum eigenen Körper, guter Sex, Kommunikation in der Partnerschaft - all das sind Themen der Sexologin, denen sie sich mutig, offen und ohne Peinlichkeiten widmet. Wie freuen uns, sie nun bei Sinnesart begrüßen zu dürfen und der Frage nachzugehen, welche Rolle Sexualität und Sinnlichkeit in der Öffentlichkeit aktuell spielt - und spielen sollte. Ann-Marlene ist eine begnadete Rednerin und freut sich schon, deine Fragen rund um Liebe und Sexualität zu beantworten, zu diskutieren, ins Gespräch zu kommen. Zum Abschluss des Abends wird dir Erik Engelhardt noch einen lebhaften Einblick in seine Aktportraits geben, in denen er sich der Schönheit von Nacktheit & Intimität von Menschen aller Altersgruppen widmet.

5 gute Gründe für deine Teilnahme

  • Erlebe Ann-Marlene Henning, das TV-Gesicht von Make Love, live und hautnah.
  • Sei gespannt auf ihren unterhaltsamen Vortrag, welche Rolle Sexualität und Sinnlichkeit in der Öffentlichkeit spielen - und spielen sollten.
  • Profitiere von dem umfangreichen Erfahrungsschatz der Sexolologin rund um Liebe, Sex und Beziehungen.
  • Genieße sinnliche und authentische Aktfotografie von Erik Engelhardt.
  • Lass den Tag unterhaltsam bei Fingerfood und kleinen Erfrischungen ausklingen.

Leitung:

Ann-Marlene Henning studierte an der Universität Hamburg Neuro-Psychologie, bevor sie in ihrer alten Heimat Dänemark als Psychologin zu arbeiten begann. Später absolvierte sie dort und in der Schweiz das Studium der Sexologie und Paartherapie. In Hamburg zurück, arbeitet sie heute als Paar- und Sexualtherapeutin in ihrer Praxis im Stadtteil Eppendorf und besucht aktuell den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Sexologie“ an der Hochschule Merseburg.